Meine kruden Gedanken

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Voltigieren: Leistungsklasse A

So, da bin ich wieder. Nun geht es weiter mit der Theorie des Voltigierens, und später auch noch mal was von mir... aber wir beginnen mit der Theorie des Gruppenvoltigierens, Leistungsklasse A. Wie ihr seht, bauen die Artikel also aufeinander auf. Toll, nicht wahr?

So, grundsätzlich in jeder Voltigierdisziplin gibt es zwei Bereiche, in die sich die Übungen aufteilen, und das sind Pflicht und Kür. Pflicht bedeutet hierbei, dass bestimmte Übungen vorgegeben sind, die in fester Reihenfolge (im Gruppenvoltigieren: von jedem Voltigierer) geturnt werden müssen. Hierbei ist auch immer nur ein Voltgierer auf dem Pferd. In der Kür ist die Reihenfolge und Auswahl der Übungen frei wählbar, im Rahmen vorgegebener Parameter. So sollte z.B. im Rahmen der Kür das Pferd nicht leer sein, das gibt Abzüge. Zu all dem komme ich aber noch.

Nun kommen wir speziell zu den A-Gruppen. Dies ist, wie schon geschrieben, die erste Leistungsklasse der Gruppen im Leistungsbereich, und wird auch schon komplett im Galopp geturnt. Die A-Pflicht ist im Allgemeinen auch die erste Pflicht, die mit den Voltigieranfängern geübt wird, da die Übungen der Pflichten aus höheren Leistungsklassen auf diese Übungen aufbauen... so zumindest die Theorie, teilweise stimmt das sogar.

 

Die A-Pflicht besteht aus zwei Blöcken (Übungsabfolgen), wobei alle Voltigierer nacheinander erst den ersten, dann den zweiten Block auf dem Pferd turnen. Die Übungen im einzelnen sind:

1. Block

  •  Aufsprung (Wir hüpfen möglichst schön auf das Pferd hinauf)
  • Grundsitz (Sitz auf dem Pferderücken mit beiden Armen seitlich gestreckt)
  • Fahne (Knien auf dem Pferd, Griffe werden festgehalten, ein Bein nach hinten gestreckt)
  • Liegestütz (Liegestützgrundposition, so ohne Arme krumm, danach einsitzen)
  • Der Abgang wird nicht als einzelner Übungsteil gewertet, findet aber logischerweise statt

2. Block

  • Aufsprung wird hier nicht bewertet, da der ja im ersten Block schon gewertet wurde
  • Seitsitz (Bein wird über die Griffe geführt, so dass der Voltigierer seitlich auf dem Pferd sitzt, in dieser Position wird ein Arm in Richtung Kruppe gestreckt. Danach das Bein wieder zum Vorwärtssitz. Dies nacheinander nach innen und aussen)
  • Knien (Freies Knien vor dem Gurt, Arme gestreckt zur Seite)
  • Schwungabgang (Beine nach hinten schwingen, so dass der Körper über den Armen, im Idealfall im Handstand, gestützt wird. Nach aussen Abbücken)

Nach der Pflicht wird eine Kür geturnt, wobei in der Leistungsklasse A nur zwei Voltigierer gleichzeitig auf dem Pferd sein dürfen. Auch ist hier der Schwierigkeitsgrad weder so hoch noch so stark gewichtet wie in den höheren Leistungsklassen.

Weiterhin gibt es zwölf Übungen oder Positionen, die "vorgeschlagen" werden, und von denen zehn in der Kür gezeigt werden müssen. Dies soll den Aufbau der Kür variabler machen, da so auch Übungen gezeigt werden müssen, die sonst Aufgrund von Schwierigkeit oder aus anderen Gründen nicht eingebaut werden würden.

 

Grundsätzlich, und das gilt eigentlich fast allgemeingültig, ist Pflicht gähnend langweilig. Ich empfehle, wenn sich die Möglichkeit ergibt, immer Kür, da es hier deutlich mehr zu sehen gibt. Ein zweiter Grundsatz für potentielle Zuschauer ist: Je höher der Leistungsstand der Voltigierer, desto schöner ist anzuschauen, was sie tun. Ich möchte beileibe nicht meinen Sport irgendwie schlecht machen, aber es gibt nichts öderes zu sehen, als zehn oder mehr A-Gruppen in Folge. Selbst Anfänger sind irgendwie interessanter, weil meist niedlicher, aber das ist Geschmackssache. Auf der anderen Seite gibt es auch wenig, was spektakulärer anzuschauen ist, als die Küren der Gruppen auf Deutschen Meisterschaften oder so. DAS wiederum ist sehr empfehlenswert

So, viel mehr als dies gibt es zu A-Gruppen eigentlich nicht zu sagen, ausser das mir im schreiben die Erkenntnis gekommen ist, dass ich dringend noch was zur Ausrüstung von Pferd und Voltigierer schreiben muss. Dies wird vermutlich der nächste Artuikel. Bis dahin,

Gruß, MuMantai

19.4.09 01:42
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung